Sie befinden sich hier:

Jahresrückblick 2011 der BUND Kreisgruppe Mainz-Bingen 

Auszeichnung „Werkstatt N-Projekt 2011 

Der Schmetterlingsgarten der BUND Kreisgruppe Mainz-Bingen wurde mit dem Siegel „Werkstatt N-Projekt 2011“ vom Rat für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung ausgezeichnet. Denn der anlässlich der Landesgartenschau 2008 in Bingen angelegte Garten wird nachhaltig genutzt für Veranstaltungen des "Grünen Klassenzimmers" und für die Informationsvermittlung im Natur- und Artenschutz, z. B. bei öffentlichen Pflegeeinsätzen. Ergänzend dazu bietet Schmetterlingsbotschafter Wolfgang Düring regelmäßig Schmetterlingsexkursionen in der Binger Region an und betreut das lokale Projekt „Schmetterlinge erleben in Kindergärten und Grundschulen“. Das Schmetterlingsprojekt der Kreisgruppe wird auf der Homepage www.werkstatt-n.de vorgestellt.

BUND Wanderausstellung „Biologische Vielfalt – Vielfalt des Lebens“

Im Juni zeigten wir zusammen mit der Kreisgruppe Mainz-Stadt die BUND Wanderausstellung „Biologische Vielfalt – Vielfalt des Lebens“ im Naturhistorischem Museum in Mainz. Zur Ausstellungseröffnung informierte BUND Landesvorsitzende Dr. Holger Schindler über „Die Biologische Vielfalt in Rheinland-Pfalz“ und Wolfgang Düring lud zu einem farbenfrohen Lichtbildervortrag über „Die Vielfalt der Schmetterlinge in Bingen und Umgebung“ ein. In Kooperation mit dem Verein Lebenswertes Nackenheim e.V. und dem Forstrevier Ober-Olmer Wald wurde die Ausstellung von einem umfangreichen Rahmenprogramm mit Exkursionen für Kinder und Erwachsene, Pflegeeinsätzen und einem attraktivem Preisrätsel begleitet. 

Teilnahme am GEO-Tag der Artenvielfalt

Dieses Jahr meldeten wir zwei öffentliche Exkursionen zum bundesweiten GEO-Tag der Artenvielfalt an:

  1. Die Naturkindergruppe Bodenheim untersuchte mit kleinen und großen Gästen die "Biologische Vielfalt im und am Eichelsbach" zum diesjährigen Thema "Lebensraum Süßwasser: Warum es in Flüssen, Seen und Teichen noch viel zu erforschen gibt".
  2. Wolfgang Düring lud zur Schmetterlingsexkursion auf den Magerwiesen im Binger Wald ein. Hier entdeckten und dokumentierten die Teilnehmer trotz kühlen Wetters 17 verschiedene Tagfalterarten, u.a. den Großen Perlmutterfalter.

Die von der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz geförderten Exkursionen werden Anfang 2012 mit vielen anderen in einer Erlebnisbroschüre zusammengefasst.

Naturkindergruppe Bodenheim und Naturerlebnistage „Regenwürmer beißen nicht“ 

Die Naturkindergruppe Bodenheim besteht seit Ende 2005. Von Februar bis November erkundeten die Kinder auch in diesem Jahr unter der Leitung von Annette Nacke die Natur in und um Bodenheim. Im Traumgarten in Bodenheim bauten sie u.a. einen Eidechsenhügel, eine Kräuterspirale und die Insektenwiese wurde neu angelegt. Zum ersten Mal halfen sie bei einer Weinlese in Bodenheim mit. Größere Ausflüge unternahmen die Kinder z. B. in den Ober Olmer Wald zur Amphibienbeobachtung oder nach Mainz in das Naturhistorische Museum. 

Für die Kreisgruppe führte Annette Nacke auch wieder die beliebten Naturerlebnistage „Regenwürmer beißen nicht“ für Grundschulen und Kindertagesstätten durch.

Atomkraft – Nein Danke! 

Auch schon vor den katastrophalen Ereignissen in Fukushima im März kämpften wir für eine verantwortungsvolle und nachhaltige Energiepolitik. Unser Aktiven beteiligten sich regelmäßig an den Anti-Atom-Montags-Spaziergängen in Mainz und Bingen. Sie sitzen im Arbeitskreis Energie des Landesverbandes und nehmen dort Stellung zu vielfältigen Energiethemen. Aktuell begleiten wir kritisch das von den Mainzer Stadtwerken geplante Pumpspeicherkraftwerk Heimbach im Bereich des „Franzosenkopfes“ oberhalb von Niederheimbach am Mittelrhein. Informieren Sie sich über dieses Projekt auch in der SAT.1 live-Sendung vom 11.5.2011 mit einem kurzen Interview mit unserem Energieexperten Friedrich Arndt http://www.1730live.de/archiv/browse/9/datum/2011/05.html.

Stellungnahmen 

Folgende Stellungnahmen wurden 2011 erarbeitet:

  • "Planfeststellung für den Ausbau des Rheinhauptdeiches zwischen Mausmeer und Nato-Überfahrt Dienheim". Es ging um die Umsiedlung der Haarstrang-Wurzeleule und Ausgleichfläche an der Nahe bei Langenlonsheim.
  • "Planfeststellung Wege- und Gewässerplan Flurbereinigungsverfahren Nierstein (Plateau) Projekt 1"

Daneben beschäftigte sich Friedrich Arndt intensiv mit dem "Regional Plan Rheinhessen-Nahe Teilplan Windenergie".

Öffentlichkeitsarbeit 

Auch in diesem Jahr wurden die Aktivitäten der Kreisgruppe Mainz-Bingen dank einer engagierten Öffentlichkeitsarbeit in vielen Presseartikeln, in verbandseigenen Mitgliederzeitungen, im Radio und im Fernsehen einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Unter http://www.wdr.de/tv/ardheim/sendungen/2011/september/110904_4.phtml 

können Sie sich einen kurzen WDR-Fernsehbeitrag zum Thema "Schmetterlinge im Garten" im Rahmen der ARD Sendung "Ratgeber: Heim & Garten" am 4. September ansehen. Gedreht wurde in Bingen-Dromersheim im privaten Garten des BUND Schmetterlingsexperten Wolfgang Düring.

Der Jahresrückblick 2011 der BUND Kreisgruppe Mainz-Bingen als pdf-Datei zum Herunterladen (801 kb).

 

Kontakt 

BUND Kreisgruppe Mainz-Bingen

Hindenburgplatz 3

55118 Mainz

Telefon: 06131- 627060

 

Friedrich Arndt, Kreisgruppenvorsitzender, E-Mail: friedrich.arndt@bund-rlp.de

Michael Ullrich, Stellvertreter, E-Mail: michael.ullrich@bund-rlp.de

Alexandra Stevens, Öffentlichkeitsarbeit, E-Mail: a.stevens@bund-rlp.de

 

Homepage: mainz-bingen.bund-rlp.de

 

 






Mach mit!; Her mit den Mäusen

Veranstaltungen, Projekte und Aktivitäten der BUND Kreisgruppe Mainz-Bingen werden mit Mitteln des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz gefördert.

Suche

Metanavigation: