Sie befinden sich hier:

Jahresrückblick 2014 der BUND Kreisgruppe Mainz-Bingen

Segelfalterpfad in Bingen und Schmetterlingsexkursionen:

  • Seit Jahren engagieren wir uns für den Schmetterlingsschutz. Für den im Jahr 2013 eingeweihten Segelfalterpfad in Bingen haben wir 2014 einen 6-seitigen Flyer erstellt: „Der Segelfalter im Welterbe Oberes Mittelrheintal – Wandern und Umweltbildung am Rochusberg in Bingen“. Sie können ihn auf unserer Homepage (Startseite) herunterladen oder bei uns anfordern.
  • Die Segelfalterexkursion im Mai 2014 war sehr gut besucht und fand einen schönen und geselligen Abschluss im Restaurant im Hildegard Forum. Weitere Exkursionen mit unserem Schmetterlingsexperten Wolfgang Düring wurden in Kooperation mit anderen BUND-Kreisgruppen durchgeführt, so zum Beispiel in den Rosengarten bei Gundersheim mit der KG Wonnegau.

Gebäudebrüterschutz:

  • Schwalben- und Fledermaushotel in Nackenheim: Im März wurde das erste Schwalben- und Fledermaushotel in Nackenheim eröffnet. Das Projekt vom Verein Lebenswertes Nackenheim (VLN) wurde von uns finanziell und personell unterstützt.
  • Mauerseglerschutz in Bingen: Auf Initiative des BUND Mainz-Bingen, des ASTAs und der BUND Hochschulgruppe wurden im Rahmen von anstehenden Bauarbeiten am historischen Stadtgebäude der Fachhochschule Bingen Mauersegler-Reihenhäuser angebracht.

BUND-Wanderausstellung „Blumen- und Schmetterlingswiesen in Rheinland-Pfalz“:

Die Ausstellung haben wir im Frühjahr 2014 zusammen mit dem BUND Mainz-Stadt im Naturhistorischen Museum in Mainz gezeigt. Zwei Fachvorträge zur sehr gut besuchten Ausstellungseröffnung informierten über die „Renaturierung, Entwicklung und Perspektiven von Stromtalwiesen“ sowie über das „landesweite Wiesenprojekt des BUND“.

BUND-Naturkindergruppe Bodenheim:

Die Kinder treffen sich einmal wöchentlich für Ausflüge in die Natur. Im Mai 2014 haben die Kinder mit ihrer Leiterin Annette Nacke eine öffenliche Exkursion für Familien mit Kindern angeboten. Thema: „Tiere und Pflanzen der Magerrasen und Feuchtbiotope im Weisenauser Steinbruch“. Weitere Schwerpunkte waren u.a. die „Biologische Vielfalt unserer Wiesen“ und der „Lebensraum und Schutz der Quellen“.

Weitere Veranstaltungen und Aktivitäten:

  • Im Februar fand in Bingen ein Workshop des landesweiten BUND-Wasserläuferprojektes statt, bei dem die Teilnehmer sich mit verschiedenen Aspekten der Quellökologie auseinander setzten und Quellorganismen kennen lernten. Ehrenamtliche „Wasserläufer“ untersuchten 2014 „Quellen und Oberläufe von Rheinzuflüssen zwischen Bingen und Bacharach“ . U.a. wurden die Bäche Heimbach und Gailsbach im LK Mainz-Bingen im Rahmen einer Bachelorarbeit untersucht. Die Ergebnisse werden vorraussichtlich im Mai/Juni 2015 öffentlich präsentiert.
  • Im Februar 2014 bot Friedrich Arndt zwei Obstbaumschnittkurse in Kooperation mit der KG Mainz-Stadt auf dem Gelände der Alten Ziegelei in Mainz-Bretzenheim an.
  • Die Exkursion im Juni 2014 in das NSG Rothenberg mit anschließender Weinprobe am Nackenheimer Ehrenkreuz war leider etwas verregnet. Vom schlechten Wetter ließen sich die Teilnehmer aber nicht die Laune verderben und so erfuhren sie von Frieder Stauder, Regionalbeauftragter des BUND, viel über die Flora, Fauna und Geologie der Halbtrockenrasen und Weinbergsbrachen.
  • Seit Jahren beteiligt sich die KG Mainz-Bingen mit Bildungsangeboten am Veranstaltungsprogramm des Grünen Klassenzimmers der Stadt Bingen. 2014 führte Tamara Fitz insgesamt 25 Veranstaltungen mit Kita- und Schulgruppen durch.
  • Der BUND ist als anerkannter Naturschutzverband an vielen Planungen beteiligt: beim Bau von Straßen, der Ausweisung von Baugebieten, Flächennutzungsplänen, bei der Ausweisung von Schutzgebieten usw. 2014 haben wir u.a. folgende Themen kritisch begleitet: Stellungnahme(n) zur Teilverrohrung des Mühebachs in Bingen sowie für das Pumpspeicherwerk Niederheimbach und zum Abfallkonzept des Landkreises Mainz-Bingen. Ebenso wurden und werden die Aktivitäten hinsichtlich des Netzausbaus für die Hochspannungsgleichstromübertragungstrassen und der Neuaufstellung des Regionalen Raumordnungs-plan Rheinhessen-Nahe im Rahmen des Pilotprojekts „Nachhaltiges Rohstoffsicherungskonzept“ begleitet.

Hier können Sie den Jahresrückblick 2014 mit vielen Bildern herunterladen (672 kb)

 

 






Mach mit!; Her mit den Mäusen

Veranstaltungen, Projekte und Aktivitäten der BUND Kreisgruppe Mainz-Bingen werden mit Mitteln des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz gefördert.

Suche

Metanavigation: