Sie befinden sich hier:

Jahresrückblick 2015 der BUND-Kreisgruppe Mainz-Bingen

Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende. Wir feierten „10 Jahre BUND Naturkindergruppe Bodenheim“, boten zahlreiche Veranstaltungen rund um Schmetterlinge an, starteten mit dem Landesverband das Projekt „Blühendes Rheinhessen – Farbtupfen für Wildbienen“ und vieles mehr. Der folgende Jahresrückblick gibt einen Überblick über unsere wichtigsten Aktivitäten 2015.


Kreisgruppenvorstand für drei Jahre gewählt

Auf der Mitgliederversammlung der BUND-Kreisgruppe Mainz-Bingen im Februar wurde für die nächsten drei Jahre unser Vorstand gewählt: (Weitere Informationen in der Pressemitteilung vom 9.3.15)

1. Vorsitzender Prof. Dr.- Ing. Herbert Göttler aus Bingen

Stellvertreter Friedrich Arndt aus Nackenheim

Beisetzerin Ruth Gramlich aus Ober-Olm


Herzlichen Glückwunsch zu „10 Jahre BUND Naturkindergruppe Bodenheim“

Im September feierten wir das zehnjährige Jubiläum der BUND Naturkindergruppe Bodenheim mit Vertretern aus Politik, der VG Bodenheim sowie mit Kindern der Kindergruppe – auch ehemaligen – Eltern und Aktiven der BUND-Kreisgruppe. Seit 2005 beschäftigen sich die etwa 6- bis 11-jährigen Kinder unter der Leitung von Annette Nacke im Jahreszyklus mit der rheinhessischen Natur. Im gemeindeeigenen naturnahem Spielgelände „Traumgarten“ in Bodenheim haben sie in zehn Jahren viele Projekte durchgeführt, u.a. bauten sie ein Insektenhotel und einen Eidechsenhügel, legten eine Kräuterspirale sowie eine Wildblumenwiese an. Ausflüge in die nähere Umgebung führten u.a. ins Eichelsbachtal in Nackenheim und in den Ober-Olmer Wald.

Die von der Kindergruppe angebotene sehr gut besuchte und öffentliche Exkursion zum 17. GEO-Tag der Artenvielfalt führte im Juni auf den Rheindamm und in den Auenwald in Oppenheim. Dabei wurden sie vom BUND Regionalbeauftragten Frieder Stauder unterstützt.


Abenteuer Schmetterlinge mit dem BUND Mainz-Bingen

Auch 2015 boten wir wieder zahlreiche Veranstaltungen zum Thema Schmetterlinge an. Wir zeigten die Schmetterlingswanderaustellung des BUND Baden-Württemberg im April in der VG Rhein-Selz in Oppenheim. Diese ergänzten wir durch eigene Ausstellungselemente. Unsere druckfrischen Rollups gaben einen Überblick über die Tagfalter in Mainz-Bingen und informierten über den Segelfalter sowie den Segelfalterpfad in Bingen. Die BUND Naturkindergruppe Bodenheim und der Naturkindergarten Oppenheim trugen ebenfalls mit selbst hergestellten und kreativen Schmetterlingswerken zur Ausstellung bei. Schmetterlingsexperte Wolfgang Düring stellte im Rahmen der Ausstellungseröffnung in seinem Vortrag die Vielzahl der einheimischen Tagfalter vor. Die Ausstellung war auch für Kinder geeignet und wurde von vielen Schulklassen und Kindergartengruppen besucht. Neue Tagfalterposter der Kreisgruppe waren beliebte Erinnerungsstücke für ihre Einrichtungen.

Unsere BUND-Schmetterlingsexkursionen mit Wolfgang Düring waren auch in diesem Jahr wieder sehr gut besucht. Sie führten in das Freilichtmuseum in Bad Sobernheim, auf den Segelfalterpfad in Bingen, in den Binger Wald bei Manubach, in das Grüne Klassenzimmer der VG Wörrstadt und in das NSG Rosengarten bei Gundersheim.


Umweltbildung im Landkreis Mainz-Bingen

Grünes Klassenzimmer: Seit 2008 beteiligen wir uns mit umweltpädagogischen Bildungsangeboten am Veranstaltungsprogramm des Grünen Klassenzimmers der Stadt Bingen. Auch in diesem Jahr führte Tamara Fitz für uns wieder viele Veranstaltungen mit Kita- und Schulgruppen durch.

BUND-Natur- und Umwelt-AGs in Ganztagsschulen: Der BUND RLP bietet Arbeitsgemeinschaften (AG) in Kooperation mit dem Bildungsministerium in Ganztagsschulen an. BUND-Mitglied Rita Widmer leitet seit etwa acht Jahren Natur- und Umwelt-AGs in Schulen in Oppenheim und Nackenheim.

Naturerlebnistage: Seit 2005 bieten wir Naturerlebnistage für Kindertagesstätten und Grundschulen an. In diesem Jahr haben wir mit Dipl. Geografin Maren Goschke eine frisch zertifizierte Fachkraft für Bildung für nachhaltige Entwicklung für die Durchführung dieses umweltpädgogischen Angebotes gewinnen können.


BUND-Projekt „Blühendes Rheinhessen – Farbtupfen für Wildbienen“

In diesem dreijährigen Projekt des BUND Rheinland-Pfalz ist auch unsere Kreisgruppe mit zwei Leuchtturmprojekten beteiligt: Wildbienen in den Lösshohlwegen bei Nackenheim sollen kartiert und ihr Lebensraum durch Pflegemaßnahmen verbessert werden. In Hahnheim sollen auf gemeindeeigenen Flächen blühende und wildbienenfreundliche Sommerwege entstehen. Ergänzend finden Exkursionen und Umweltbildungsmaßnahmen statt. Weitere Informationen auf der Projekthomepage:

http://blumenwiesen.bund-rlp.de/projekte/bluehendes_rheinhessen


Informationen zum geplanten Pumpspeicherwerk Heimbach

Eines der aktuell wichtigsten Verfahren in unserer Region ist das von den Stadtwerken Mainz (SWM) geplante Pumpspeicherwerk Heimbach. Dazu wurde ein nun seit drei Jahren laufender Dialogprozess vorgeschaltet, in dem die Naturschutzverbände die Möglichkeit hatten, die Projektunterlagen einzusehen sowie ihre Bedenken und Wünsche bereits jetzt einzubringen, noch bevor das sonst übliche juristische Prozedere für die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) und das Planfeststellungsverfahren beginnt. Der sogenannte Scopingtermin, bei dem festgelegt wird, welche Unterlagen letztendlich z. B. für die UVP durch die SWM beizubringen sind, wurde auf den 15.12.2015 festgelegt. In 2016 werden die Ergebnisse erneut bewertet. Wir werden den Prozess weiterhin aktiv und kritisch begleiten.


Hier können Sie den Jahresrückblick 2015 mit vielen Bildern herunterladen (ca. 790 kb)






Mach mit!; Her mit den Mäusen

Veranstaltungen, Projekte und Aktivitäten der BUND Kreisgruppe Mainz-Bingen werden mit Mitteln des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz gefördert.

Suche

Metanavigation: